Reiter #1 StartReiter #2 LeistungenReiter #3 KrippeReiter #4 KindergartenReiter #5 Anmeldung

Unsere Räume: Platz zum Wohlfühlen und Entfalten

In einem typischen Stadthaus gelegen umfassen unsere Räume 140 qm Grundfläche im Erdgeschoss/Souterrain, die sich auf einen Eingangsbereich und 4 Räume aufteilt.
Außerdem haben wir einen großen, nach Süden gelegenen Garten, in dem die Kinder ihre Beete pflegen, Ball spielen oder umhertoben können. Die hauptsächlichen Gruppenräume sind durch einen verglasten Durchbruch verbunden und haben Wintergarten-Anbauten mit direktem Zugang zur Terrasse und dem Garten.

Öffentliche Verkehrsmittel sind in Kinderlaufweite, so dass wir auch entfernte Ausflüge mit den Kindern machen können.
Die Spielplätze Hallerstrasse und Innocentiapark sind fast um die Ecke, und auch die Alster gehört regelmäßig zu unseren Zielen.

Unser Raumkonzept

Für die Nutzung der Räume in der Oberstrasse haben wir zwei Schwerpunkte gesetzt:
Möglichst große Integration des Außenbereichs
Die Vielfalt der Anregungen, die in der Natur gegeben sind, können niemals künstlich in Räumen hergestellt werden (Wetter, Geräuschkulisse, vielfältiges Leben durch blühende Pflanzen oder Kleinsttiere). Wir haben bei der Einrichtung darauf geachtet, den glücklichen Umstand, dass zwei große Räume mit Glasveranden und Gartenzugang ausgestattet sind, optimal zu nutzen
und die Natur draußen weitmöglich zu integrieren.

Wir nehmen aktiv Bezug auf die Wetterverhältnisse und Geschehnisse in unserem Garten. Wenn wir nicht gemeinsam rausgehen, bieten wir den Kindern immer an, dass sie in den Garten oder auf die Terrasse gehen können und regen dort Beschäftigungen an.

Förderung des Bewegungsdranges der 3-6-Jährigen

Zwischen 3 und 6 Jahren machen Kinder einen großen motorischen Entwicklungsprung. Da die motorische Intelligenz Voraussetzung für die kognitive Intelligenz ist, ist es von großer Wichtigkeit, dass sich verschiedene Bewegungsabläufe durch Wiederholung festigen können,
und dass das in unterschiedlichen Situationen geschieht.
Wir haben einen Raum mit einem Kletterelement ausgestattet, das neben einer Kletterwand auch einen schwingenden Boden, Strickleiter, Kletterseil und Rutschstange umfasst, so dass die Motorik auf vielfältige Art und Weise angeregt wird.

Unser Raumkonzept

Der ENFANTINE KinderKlub hat ein offenes Raumkonzept, d.h. die Räume sind nicht für feste Kindergruppen eingerichtet, sondern für bestimmte Nutzungszwecke.
Der Grund dafür liegt in drei wichtigen pädagogischen Erkenntnissen:

  • in puncto Spiel- und Beschäftigungsmaterial ist „weniger mehr“, d.h. dass Kinder konzentrierter und intensiver mit einem kleineren, ausgewählten Angebot spielen. Klar strukturierte Räume bieten demnach mit ihrem kompakterem Angebot eine größere Spielanregung durch ungestörtere Auseinandersetzung mit den Materialien. Sie regen zu phantasievollerem Spiel und in diesem Spiel zu immer größeren Leistungen an (Vertrautheit, Sicherheit, Variation).
  • Unterschiedliche Funktionen benötigen verschiedene Atmosphären (Klettern, Lesen, Werken), die wir in getrennten Räumen besser schaffen können als in einem Raum. Hinzu kommt, dass wir mit speziellen Einrichtungen und Ausstattungen arbeiten, die sehr viel Raum in Anspruch nehmen (wie Indoor-Klettergerüst oder Werkbank).
  • Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren haben extrem eigene Rhythmen. Durch freie Raumwahl kann diesen unterschiedlichen Rhythmen besser entsprochen werden. Wir machen den Kindern parallel verschiedene Angebote, aus denen sie nicht nur gemäß ihrer Interessen und Neigungen, sondern auch gemäß ihrer Verfassung und Stimmung auswählen können.